Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Bereits vor der Erstellung des Klimaschutzkonzeptes hat man sich in der Gemeinde Havixbeck mit den Themen Energie und Klimaschutz beschäftigt. Der „Arbeitskreis Klimaschutz“ hat verschiedene Aktionen und Informationsveranstaltungen durchgeführt. Beispiele für erfolgreiche und bürgernahe Klimaschutzmaßnahmen sind beispielsweise die Einführung von Carsharing in Havixbeck, die Aktion "Schmeiß den Vielfraß raus“" bei der ein Wechsel zu hocheffizienter Umwälzpumpen in Wohnhäusern beworben wurde, oder die Aktion "Ich hol` mein Brötchen mit dem Rad“"

Erstellung und Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes

Was ist ein Klimaschutzkonzept?

Ein kommunales Klimaschutzkonzept soll als umfassender Ansatz helfen Treibhausgasemissionen einzusparen und die Energieeffizienz in einer Kommune zu steigern. Es dient als strategische Entscheidungsgrundlage und Planungshilfe im kommunalen Klimaschutz, optional auch bei der Klimaanpassung. Die Erstellung von Klimaschutzkonzepten, deren Maßnahmen einen Betrachtungshorizont von etwa 10 bis 15 Jahren haben, können im Rahmen der Kommunalrichtlinie, neben den Ausgaben für eine begleitende Öffentlichkeitsarbeit, gefördert werden.

Was beinhaltet das Klimaschutzkonzept der Gemeinde Havixbeck?

Als eine besondere Chance wirkungsvollen und effektiven Klimaschutz zu betreiben, begannen zum Jahresanfang 2011 auf Initiative der Gemeindeverwaltung die Arbeiten am Integrierten Kommunalen Klimaschutzkonzept (IKKK) für die Gemeinde Havixbeck.
Damit das oberste Ziel der stetigen Reduzierung der CO²-Emissionen im Gemeindegebiet systematisch umgesetzt werden kann, wurden 15 Maßnahmen in folgenden vier Handlungsfeldern definiert:

  • Sensibilisierung von Nutzern und Anwendern:
  • Bewusstseinsschaffung für Belange des Klimaschutzes und der Notwendigkeit zum Energieeinsparen „im Kleinen“ wie auf großer Ebene, intensive Öffentlichkeitsarbeit, Beratung, Hilfestellung etc.
  • Steigerung der Energieeffizienz im privaten Sektor:
  • Energetische Sanierung im Gebäudebestand, Schaffung energie- und klimaangepasster und –gerechter Neubauten, Umstellung der Energieressourcennutzbarmachung etc.
  • Intensivierung der Nutzung von regenerativer Energie:
  • Erhöhung des Anteils regenerativer Energieträger am Gesamtenergieaufkommen in Havixbeck, Ausweitung der Potenzialnutzung, Erschließung möglicher neuer Potenziale etc.
  • Reduzierung der Umweltbelastung durch Verkehr und Transport:
  • Förderung des nicht motorisierten Verkehrs, Optimierung des nicht vermeidbaren Kraftverkehrsaufkommens, Entwicklung von CO²-einsparenden Alternativen (z.B. im Bereich ÖPNV) etc.

Anfang des Jahres 2012 wurde das fertige Klimaschutzkonzept der Öffentlichkeit präsentiert. Seitdem wurden zahlreiche Maßnahmen abgewickelt.

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.