skip to content
        Youtube-Channel Google+ Facebook Twitter         Sitemap print
Impressionen aus Havixbeck

Kirchturm St. Georg Hohenholte (C) Gemeinde Havixbeck
Havixbeck

Die Ortsteile

Hohenholte

Hohenholte - einige Kilometer von Havixbeck entfernt, jedoch seit Jahrhunderten zur Gemeinde Havixbeck gehörig - ist immer ein Ort für sich gewesen und geblieben.

Hohenholte ist - durchaus mit Absicht - das kleine "Stiftsdorf" geblieben, das rund um das 1811/ 1812 aufgelöste Kloster gewachsen war.

Heute wohnen ca. 710 Einwohner in diesem Ortsteil.
 

 

 

 

 

 

 

Havixbeck

Im Zentrum des Ortes steht die gotische Pfarrkirche St. Dionysius.
Der Wehrturm aus dem 12. Jahrhundert macht deutlich, dass sie Teil der Kirchhofanlage war, die der Bevölkerung Schutz in Kriegszeiten bot.
Von dieser Wehranlage, die den Kirchhof umschloss, verblieb nur das mittelalterliche Torhaus. Dieses zeigt noch Kampfspuren aus dem Jahre 1587, als spanische Soldaten versuchten, in den Kirchhof einzudringen. Das Torhaus gilt seit Jahren als Wahrzeichen von Havixbeck.

Noch um 1965 war Havixbeck ein sympathisches Dörfchen mit etwas über 4.000 Einwohnern, heute leben in Havixbeck ca. 12.200 Einwohner.
Neben der breiten Palette des serviceorientierten Einzelhandels im Havixbecker Ortskern steigert auch der über die Gemeindegrenzen hin bekannte und beliebte Wochenmarkt dienstags und freitags die Attraktivität des Orstkernes.
Hier ergänzen sich prima Wohnen, Einzelhandel und Gastronomie; Havixbeck bleibt eine Kleinstadt mit lebendigem Mittelpunkt.

Havixbeck mit seinen landschaftlichen Vorzügen, seiner guten Infrastruktur und seiner günstigen geographischen Lage im Herzen des Münsterlandes ist heute ein moderner Wohnort mit Zukunft. Ein Slogan für die Havixbecker Bevölkerung könnte daher auch lauten:

"Dort leben, wo andere Urlaub machen".
 

© 2018 Gemeinde Havixbeck | Willi-Richter-Platz 1 | 48329 Havixbeck | Kontakt | Impressum | Zurück | Pfeil-Seitenanfang