skip to content
        Youtube-Channel Google+ Facebook Twitter         Sitemap print
Impressionen aus Havixbeck

Volkszählung Gemeinde Havixbeck 1880 (C) Gemeinde Havixbeck

Mordkreuz (C) W.Pinsdorf

Gemeindechronik

Die genaue Gründungszeit Havixbecks ist unbekannt.
Durch archäologische Funde ist aber eine vor- und frühgeschichtliche Besiedlung des Havixbecker Gebietes nachgewiesen.

890
Der frühere Name der Bauerschaft Gennerich, Geldrike, wird in einem Heberegister der Abtei Werden genannt. Gennerich gilt als Keimzelle des Ortes Havixbeck.

1137
Erstmals wird Havixbeck als "Kirchspiel Havekesbeke" in einer Urkunde des Bischofs Werner von Münster namentlich erwähnt.

1142
In 4 km Entfernung vom Ortskern wird das Kloster Hohenholte gegründet.

1382
Die Pest wütet im Kirchspiel Havekesbeke.

1577
Bei einem Großbrand brennen das Pfarrhaus, der Kirchturm und das Kirchdach sowie mehrere Häuser nieder.

12. April 1587
Spanische Truppen plündern das Dorf.
Spuren der bewaffneten Auseinandersetzung sind noch heute am Torbogen zu erkennen.

16. Juni 1591
Wieder werden bei einem Großbrand das Pfarrhaus, die Küsterei und ein großer Teil des Dorfkerns zerstört.

15. September 1591
Holländische Soldaten berauben das Kirchspiel.

17. Jahrhundert
Die Pest wütet erneut im Ort.

25. April 1690
Ein Großbrand zerstört unter anderem den Kirchturm, die vier Kirchenglocken schmelzen.

10. Januar 1797
Die berühmte Dichterin Annette von Droste-Hülshoff wird auf der Burg Hülshoff zwischen Havixbeck und Roxel geboren.
Interessante Informationen über Annette von Droste-Hülshoff finden Sie hier.

1807
Havixbeck gehört innerhalb des Großherzogtums Berg zum Arrondissement (= Verwaltungsbezirk) Coesfeld, Kanton Billerbeck.

1810
Im französischen Kaiserreich wechselte Havixbeck zum Arrondissement Münster, Kanton Nottuln.
Die Nordgrenze des Gemeindegebietes im Verlauf der Münsterischen Aa stellt die Grenze zum Arrondissement Steinfurt dar.

1811/ 1812
Auflösung des Klosters in Hohenholte.

1816
Havixbeck wird preußisch. Unter der neuen Herrschaft wird Havixbeck dem neuen Kreis Coesfeld eingegliedert.

1831
Verlegung von Havixbeck zum Kreis Münster.
"Die Veränderung mußte als sehr vorteilhaft betrachtet werden, da Havixbeck zum Absatz-Orte seiner Producte nur die Stadt Münster hat,
und so mit dieser in vielfacher Verbindung steht, wohingegen mit dem früheren Kreisort Coesfeld diese Gegend gar keine Verbindung hatte...",
so der Dorfchronist im Jahr 1838.

1881
Auf dem Grund und Boden des Hofes Bischof wird das Stift Tilbeck als Anstalt für epileptische Kranke errichtet.

1887
Das Marienstift Droste zu Hülshoff wird als Krankenhaus gegründet.

1929 - 1955
Die Gemeinde Havixbeck wird dem Amt Roxel zugeordnet.

1. April 1955
Havixbeck wird wieder eine amtsfreie Gemeinde.

1975
Unter Zugewinn eines Flächenteils von Roxel wird die Gemeinde Havixbeck wieder dem Kreis Coesfeld zugeordnet.


Sie möchten mehr über die Geschichte der Gemeinde Havixbeck erfahren?
Dann klicken Sie hier für die ausführliche Gemeindechronik.

© 2018 Gemeinde Havixbeck | Willi-Richter-Platz 1 | 48329 Havixbeck | Kontakt | Impressum | Zurück | Pfeil-Seitenanfang